Call for Submissions 2022

„Frauen – Aktivismus – Umwelt”

Liebe Filmemacher*innen,

ihr seid herzlich eingeladen, eure Filme zur 8. Ausgabe des Greenmotions Filmfestivals in Freiburg einzureichen! Wir zeigen lösungsorientierte, konstruktive und stärkende Filme, die sich mit der Umwelt und darüber hinaus beschäftigen: Bewusstheit | Achtsamkeit | Psychologie | Soziologie | Kunst.

In der Festivalwoche vom 05.11.2022 – 13.11.2022 werden Kurzfilme (bis 20 Minuten) aus unserem internationalen Kurzfilmwettbewerb und ausgewählte Dokumentarfilme (20-120 Minuten) gezeigt. Weitere Informationen zum Wettbewerb und zu unseren Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

Neben den inspirierenden Spiel- und Kurzfilmen unter dem Schwerpunktthema „Beyond Sustainability” haben wir in der diesjährigen Ausgabe einen Sonderpreis zum Thema: „Frauen – Aktivismus – Umwelt”.

Weltweit erschweren patriarchale Strukturen Frauen den Zugang zu umweltpolitischen Entscheidungsprozessen und Gesetzgebungen. Die Unterrepräsentation von Frauen in einflussreichen Positionen hat einen starken Wissensverlust und eine unzureichende Darstellung der Probleme zur Folge. Doch in den letzten Jahrzehnten bildeten sich weltweit viele Bewegungen, die Mitspracherecht in umweltrelevanten Policies fordern und sich gut miteinander vernetzen. In klimaaktivistischen Initiativen sind Frauen bzw. FLINTA* und junge Menschen sehr stark vertreten und fordern auf allen Kontinenten ihr Recht auf Einflussnahme  hinsichtlich Klimapolitik, Geschlechter- und Klimagerechtigkeit ein.

Verschiedene Umweltschutz- und Klimabewegungen fordern Entscheidungsträger*innen des globalen Nordens auf, Verantwortung für die Auswirkungen der Erwärmung zu tragen. Denn die weltweite Ungleichverteilung der Klimawandelfolgen und der Landdegradation ist gravierend und besonders für Inselstaaten und Länder des globalen Südens in Form von häufigeren und intensiveren Dürre- und Starkniederschlagsereignissen, sowie Meeresspiegelanstieg spürbar. Darunter leiden insbesondere Menschen, die marginalisierten und sozio-ökonomisch schlechter gestellten Gruppen angehören, darunter insbesondere Frauen, bzw. FLINTA*.

Das Greenmotions Filmfestival widmet das diesjährige Sonderthema allen FLINTA*-Pionierinnen, Schlüsselpersonen, Engagierten und Mutigen, die sich für Umweltschutz, Klimagerechtigkeit und Feminismus einsetzen.

Wir laden euch ein, eure Empowerment-Geschichten mit uns zu teilen und bei der Greenmotions Edition 2022 zu erzählen!