„Wyhl und die Linken – Geschichten aus dem Wyhlerwald“ (85 min) von Siggi Held und Bodo Kaiser

40 Jahre ist es her, seit der Bauplatz für das geplante KKW /AKW in Wyhl erfolgreich besetzt wurde – trotz massivem Polizeiaufgebot. Die Basis dieses Erfolgs: eine entschlossene Kaiserstühler Bevölkerung und radikal politisierte StudentInnen – darunter viele organisierte Kommunisten. „Whyl“ gilt aus heutiger Sicht als Gründungsmythos der Ökobewegung.

Sonntag 15.11. 15:00 Uhr  -Filmblock 7: Anti-AKW-Bewegung

Wo: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, KG II, HS 2006, Platz der Alten Synagoge

Lade deine Freunde bei der Facebook-Veranstaltung ein!