THANK YOU – GRACIAS – SHOKRAN – GRAZIE – TESEKKÜR – MERCI – DANKE

Greenmotions sagt Danke! Jubelrufe konnte man beim Greenmotions Team hören, als die letzte Sitzung der Haushaltsverhandlungen 2019/2020 im April abgeschlossen war: Die Stadt Freiburg unterstützt uns in den nächsten 2 Jahren mit jährlich 10.700 Euro!

Ein Antrag beim Kulturamt und viele Gespräche mit den amtierenden Fraktionen waren der Abstimmung vorausgegangen. Deshalb danken wir allen Gemeinderätinnen und Gemeinderäten, die sich Zeit für uns genommen haben und in den Haushaltsverhandlungen für das Greenmotions Filmfestival abgestimmt haben.

Mit der kommunalen Förderung schaffen wir jeweils halbjährlich 3 Minijobs für die Koordination des Festivals! So können wir unser Festival auf sichere Füße stellen und mit der Grundfinanzierung die ehrenamtliche Arbeit im Bereich Fundraising unterstützen. Ein Meilenstein in der Geschichte von Greenmotions!

Ein Riesen-Dankeschön geht auch an Alle die beim Beteiligungshaushalt für uns abgestimmt haben. Über die Online-Plattform des Beteiligungshaushalts konnte die Zivilbevölkerung 6 Wochen lang abstimmen für welche Projekte die Stadt Freiburg Geld ausgeben sollte. Und wir waren mit 165 Stimmen und 28 Kommentaren im Bereich „KULTUR“ auf dem zweiten Platz gelandet. Über die vielen unterstützenden Stimmen haben wir uns so gefreut, dass wir ein Auszug der Diskussionsbeiträge hier dokumentieren:

Magdalena: Viele Menschen haben sich durch beeindruckende und gut recherchierte Filme zu einem nachhaltigeren Lebensstil inspirieren lassen. Mit ihren sorgsam ausgewählten und mit einem tollen Rahmenprogramm organisierten Festival leistet das Greenmotions Filmfestival einen sehr wichtigen und niederschwelligen Beitrag zum sozial-ökologischen Wandel. Danke dafür – und weiter so!

Angie: Dieses Festival greift eines, nein ich würde sogar sagen, DAS wichtigste Thema unsere Zeit auf. Und als die “ Grüne Stadt“ sollte so etwas nicht nur durch ehrenamtlichen Helfer getragen werden! Unbedingt unterstützenswert!

Rutilia: Das Greenmotions Filmfestival ist mittlerweile zu einer Institution in unserer Stadt geworden und hat über die Jahre immer mehr Zuspruch erfahren. Es wäre sehr zu wünschen, dass die grüne Metropole Freiburg auch finanziell den Fortbestand dieses wichtigen Festivals unterstützt. Damit wir auch in den kommenden Jahren durch die sorgsam ausgewählten Filmvorträge zum Lachen, Staunen und Nachdenken gebracht werden. Liebes Greenmotions-Team, weiter so!

Neri: Ein großartiges und lebendiges Festival mit aktuellen Filmen zu ökölogischen Fragen, zum umweltpolitischen Engagement und sozialer Gerechtigkeit. Darüber hinaus viele Gäste, Diskussionen, Begegnungen und intensiver Austausch.
Unbedingt unterstützen! Freiburg kann stolz sein, so ein engagiertes Festival zu haben.

Dagmar: eine wichtige Arbeit, die durch ihren Ansatz und ihr Engagment, ganz viele unterschiedliche Menschen, gerade auch viele junge Menschen, anspricht und somit für die verschiedensten Themen von Nachhaltigkeit einen wichtigen und unerlässlichen Beitrag gestaltet. Das Greenmotions Filmfestival ist ein wichtiges Element im gemeinsamen Ziel, gesellschaftliche Veränderungen, hin zu einer großen Transformation, auf den Weg zu bringen. Sehr unterstützungswert und förderwürdig. Macht weiter so.

Peter: Das Greenmotions Filmfestival bringt immer wieder anregende und lösungsorintierte Filme die neue Ideen nach Freiburg bringen und die Diskussion um eine Nachhaltige Entwicklung in Freiburg bereichern. Die Unterstützung durch die Stadt kann das große Engagement des internationalen Teams honorieren und die zukünftige Ausrichtung des Festivals und Ausweitung der Aktivitäten möglich machen. Da kann die Stadt mit relativ wenig Geld viel bewirken!

Eddie: Nirgendswo habe ich so eine nachhaltige und faire gute Party erlebt mit so einem internationalem Publikum wie bei der Fahrraddisko als hervorragender Abschluss des Greenmotions Festivals. Darüber hinaus eine sehr gute Auswahl an Vorträgen und Filmen mit aktuellen Themen rundum soziale und ökologische Nachhaltigkeit weltweit für das uninformierte Publikum. Wenn nicht die Stadt Freiburg so ein tolles Festival mitfinanzieren möchte welche Stadt dann?