Die Zähmung der Bäume

In Kooperation mit dem Kommunalen Kino zeigen wir den wunderbaren Film „Die Zähmung der Bäume“ (Schweiz, Deutschland, Georgien 2021 | OmU | 91 Min.) von Salomé Jashi am Mi 16.02, Sa 19.02. und am Mi 23.02. jeweils um 19:30. Ein alter Baum mit ausladender Krone schwimmt aufrechtstehend über das Meer. Was sich nach einem surrealistischen Gemälde anhört, ist eines der betörendsten Bilder aus Salomé Jashis DIE ZÄHMUNG DER BÄUME. Betörend und gleichzeitig verstörend. Denn dieser Baumtransport ist Teil eines aberwitzigen Projekts.
Ein mächtiger Mann, der auch der ehemalige Premierminister von Georgien ist, kauft alte, bis zu 15 Stockwerke hohe Bäume entlang der georgischen Küste, um sie in seinen privaten Garten zu verpflanzen. Die mehr als 100 Jahre alten Bäume werden samt Scholle ausgegraben, um sie per Schiff auf sein Anwesen zu bringen. Für den aufwändigen Transport der Bäume werden andere Bäume gefällt, Stromkabel verlegt und neue Straßen durch Mandarinenplantagen gepflastert. Die dramatische Migration hinterlässt etwas Geld, vernarbte Dörfer und verwirrte Gemeinschaften.

Karten können hier online reserviert werden.

Passend dazu zeigen wir am Freitag, den 18.02. um 19:30

NEULICH MAL WIEDER VOM WALD GETRÄUMT – Ein Natur-Kurzfilmprogramm